Sehenswürdigkeiten

Alter Markt
Alter Markt Der Alte Markt gilt als einer der ältesten Stadtteile Kesmarks.Die Grundmauern der meisten Häuser stammen aus dem 13. Jh. und in manchen Häusern befinden sich Spuren der sogenannten Turmhäuser. Sowohl am oberen als auch am unteren Ende des Alten ...
Burg - Museum
Burg - Museum Die Burg (Thökölyschloss) gehört zum Typ der Stadtburgen. Sie wurde direkt auf städtischem Gebiet errichtet, damit die Stadt vor möglichen Feinden geschützt wurde. Der Burgbau ist mit dem Namen der Familie Zapolsky eng verbunden. Die erste schriftl...
Evangelische Holzkirche
Evangelische Holzkirche Die evangelsiche Holzkirche wurde in die UNESCO-Liste in die Registrierungsdatei von Holzkirchen im slowakischen Teil der Karpaten im Jahr 2008 aufgeführt. Die evangelsiche Holzkirche ist ein nationales Kulturdenkmal. Die Kirche stammt aus der Ze...
Evangelisches Lyzeum
Evangelisches Lyzeum Die Existenz einer Kesmarker Stadtschule wird erstmals in den Jahren 1383 - 1392 erwähnt (Lateinschule an der Kreuzkirche). Das Gebäude des Lyzeums wurde in den Jahren 1774 - 1776 errichtet. Durch Aufstockung mit zwei Stockwerken hat das Lyzeum sei...
Heilig-Kreuz-Basilika
Heilig-Kreuz-Basilika Die Ursprünge der Kreuzkirche reichen in das 13. Jh. der Spätromanik zurück. Die heutige gotische Kirche entstand nach einem großzügigen Umbau von 1444 - 1498. Der Umbau wurde vom Burgherren Zapolsky und der Stadt gefördert. Beide "Mäzene" verewigt...
Historischer Friedhof
Historischer Friedhof In den Zeiten der Gegenreformation mussten die Protestanten ihre Verstorbenen außerhalb der Stadtmauer begraben. So entstand 1674 der heutige Friedhof. Er wurde schrittweise erweitert und ab 1784 begann man auch Katholiken beizusetzen. Der älteste ...
Museum für Wohnkultur
Museum für Wohnkultur Das ursprünglich gotische Gebäude gehörte im 17. Jahrhundert der Familie des Goldschmiedes Daniel Haltz. Davon zeugen noch im Deckenbalken die geschnitzten Zeichen D H aus dem Jahr 1698 oberhalb der Kelchschnitzerei - dem Zeichen der Goldschmiede. ...
Neue evangelsiche Kirche
Neue evangelsiche Kirche In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts entschieden sich die Kesmarker Protestanten für den Bau einer neuen Kirche. Eine Delegation der Kirchengemeinde besuchte 1870 in Wien den obersten Reichsarchitekten dänischer Herkunft, Theophil Hansen. Er schen...
Paulaner Kirche
Paulaner Kirche Die Kirche wurde auf den Grundstücken von drei Bürgerhäusern erbaut. Dies war ein Geschenk der evangelischen Stadt Kesmark an die katholischen Christen, damit sie sich eine Kirche bauen können. Zu dieser Zeit war die Hl. Kreuzkirche im Bestiz der e...
Rathaus
Rathaus Das erste Kesmarker Rathaus stand auf dem "Alten Markt", dem ältesten Stadtteil. Nach dem Einfall der Hussiten 1433 verbrannten Teile der Altstadt. Das neue Stadtgebiet verschob sich und bildete einen neuen Hauptplatz. In dessen Mitte errichtete de...
Redoute
Redoute An der Stelle der heutigen Redoute stand früher ein Wachturm. Die Familie Thököly, als Burgherren, bauten den Turm im 17. Jahrhundert zu einem Herrenhaus um. In den Jahren von 1705 bis 1707 befand sich im Gebäude eine Druckerei des Matthias Glaser...

Informationen

Alle brauchbaren Informationen über die Stadtbesichtigung, die Sehenswürdigkeiten, die Preise, die Unterkunft usw. werden Ihnen durch die Informationsagentur vermittelt.

e-mail: info@kezmarok.sk,
tel.: +421/(0)52/449 21 35

Ako èasto navštevujete mesto Kežmarok?

Dotazník

Audioguide

Audioguide

Videoklip

Videoklip Kežmarok 2015

E¼RO

Európske ¾udové remeslo

Kalendár kultúr. podujatí

Propagations Brochuren